Warenkorb:

0 Artikel - 0,000 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Herzlich Willkommen!

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1) Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der Ute Mayer, handelnd unter „Fantasiaversand“ (nachfolgend „Verkäufer“),  gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der Ware des Verkäufers abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, außer es wurden mündliche, telefonische oder abweichende Vereinbarungen von beiden Vertragsparteien, Verkäufer und Kunde, schriftlich von dem Verkäufer bestätigt.

 

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist, jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft abschließt, dessen Zweck weder ihrer  gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit überwiegend zugerechnet werden kann. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die ein Rechtsgeschäft aufgrund ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit ausübt.

 

2) Zustandekommen des Vertrages

2.1. Gegenstand dieses Vertrages ist der Verkauf von Waren.

2.2 Die im Online-Shop des Verkäufers angebotene Produkte, stellen kein verbindliches Angebot seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.3 Ein Angebot, durch den Kunden, kann  über das in dem Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgegeben werden. Hierfür legt der Kunde, die von ihm zum Kauf beabsichtigten Artikel in seinen virtuellen Warenkorb und durchläuft den elektronischen Bestellprozess, durch Klicken des den Bestellvorgangs abschließenden Buttons wird ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot, über die im Warenkorb befindlichen Artikel abgegeben. Des  Weiteren kann ein Angebot durch den Kunden ebenfalls telefonisch, per Fax, per E-Mail, postalisch oder per Online-Kontaktformular gegenüber dem Verkäufer abgeben.

2.4. Vor Abgabe einer verbindlichen Bestellung, kann der Kunde, auf seiner Bestellübersichtsseite seine im Warenkorb befindlichen Artikel nochmals kontrollieren und überprüfen, bis er den Button für den Abschluss des Bestellvorganges anklickt.

2.5. Die Annahme des Angebots (und somit der Vertragsabschluss) erfolgt unverzüglich nach der Bestellung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher Ihnen die Auslieferung der gewünschten Ware bestätigt wird (Auftragsbestätigung).

Sollte der Kunde keine entsprechende Nachricht erhalten haben, kann das Angebot innerhalb von fünf Tagen von Seiten des Verkäufers angenommen werden,

 

-          Durch eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail), wobei der Zugang der Auftragsbestätigung bei dem Kunden maßgeblich ist oder

-          Die bestellte Ware dem Kunden geliefert wird, wobei der Zugang der Ware bei dem Kunden maßgeblich ist, oder

-          Der Kunde nach Abgabe seiner Bestellung zur Zahlung aufgefordert wird.

 

Der Vertrag kommt zu dem Zeitpunkt zustande, sobald eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist für die Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Abgabe des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Abgabe des Angebots folgt. Wird das abgegebene Angebot des Kunden innerhalb dieser Frist nicht von dem Verkäufer angenommen, so ist der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden.

2.6. Bei Auswahl der Zahlungsart „Kreditkarte VISA oder MasterCard“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister VR PAY, CardProcess GmbH, Wachhausstraße 4, 76227 Karlsruhe, (im Folgenden: VR PAY) unter Geltung der VR Pay Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.vr-pay.de/files/Geschaeftsbedingungen_ueber_die_Kartenakzeptanz_im_Fernabsatzgeschaeft%20_2016-03_V01.pdf. Wählt der Kunde bei der Zahlungsart „Kreditkarte VISA oder MASTERCARD“, erteilt er durch den Button „Jetzt kaufen“ zugleich einen Zahlungsauftrag an „VR Pay“. Für diesen Fall, erklärt der Verkäufer die Annahme des Angebots des Kunden zu dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Anklicken des Button „Jetzt kaufen“ den Zahlungsvorgang auslöst.

2.7. Bei der Auswahl der Zahlungsart „Paypal“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister „PayPal“ PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg  (im Folgenden PayPal) Geltung der Nutzungsbedingungen von PayPal, einsehbar unter  https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=de_DE. Sollte der Kunde nicht über ein PayPal Konto verfügen, gelten die Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full?locale.x=de_DE . Wählt der Kunde bei der Zahlungsart, für sein Angebot „Paypal“ aus, erteilt er durch anklicken des Button „jetzt kaufen“ zugleich PayPal einen Zahlungsauftrag. Für diesen Fall, erklärt der Verkäufer die Annahme des Angebots des Kunden zu dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Anklicken des Button „Jetzt kaufen“ den Zahlungsvorgang auslöst.

2.8. Die vorliegenden AGB werden in Textform (z.B. E-Mail, Fax oder Brief), bei der Absendung eines Angebotes über ein Bestellformular des Verkäufers ausgehändigt. Der Verkäufer speichert die Verträge, welche zwischen Verkäufer und Kunde zustande kommen. Bei einer Online-Bestellung hat der Kunde die Möglichkeit, über sein passwortgeschütztes Kundenkonto die Vertragstexte kostenlos abzurufen, sofern der Kunde vor Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

2.9. Die Abwicklung der Bestellung und die Kontaktaufnahme des Kunden findet im Regelfall per E-Mail oder einem automatisierten Bestellvorgang statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm angegebene E-Mail Adresse korrekt ist, so dass der Empfang von E-Mail des Verkäufers oder von diesem beauftragten Dritte sichergestellt ist und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

 

3) Eigentumsvorbehalt

Bis zur Erfüllung aller Forderungen, die Fantasiaversand gegen den Auftraggeber jetzt oder zukünftig zustehen, behält sich Fantasiaversand das Eigentum vor.

 

4) Widerrufsrecht

4.1. Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht zu

4.2. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht finden sich in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

 

5) Preise- und Zahlungsbedingungen

5.1. Bei den angegebenen Preisen, sowie den Versandkosten handelt es sich um Gesamtpreise, welche die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

5.2. Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Verkaufspreis enthalten, sondern werden im Laufe des Bestellvorgangs gesondert ausgewiesen. Sie sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

5.3. Weitere Kosten die im Einzelfall bei einer Lieferung in Länder außerhalb der EU anfallen, sind vom Käufer zu tragen. Dazu gehören beispielsweise einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle) oder Geldübermittlungsgebühren durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkurgebühren). Sollte der Kunde die Geldübermittlung in einem Land außerhalb der Europäischen Union vornehmen, jedoch die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgen, ist es ebenfalls möglich, das solche Gebühren anfallen.

5.4. Die für den Kunden zur Verfügung stehenden Zahlungsmöglichkeiten werden ihm im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

5.5. Wählt der Kunde Vorauskasse per Banküberweisung ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Vertragsparteien, keinen späteren Zahlungstermin vereinbart haben.

5.6. Wählt der Kunde eine Zahlungsart von Paypal erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister „PayPal“ PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg  Geltung der Nutzungsbedingungen von PayPal, einsehbar unter  https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=de_DE. Sollte der Kunde nicht über ein PayPal Konto verfügen, gelten die Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full?locale.x=de_DE

5.7. Wählt der Kunde die Zahlungsart „Kreditkarte VISA oder MASTERCARD“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungdienstleister CardProcess GmbH, Wachhausstraße 4, 76227 Karlsruhe, (im Folgenden: VR PAY) unter Geltung der VR Pay Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.vr-pay.de/files/Geschaeftsbedingungen_ueber_die_Kartenakzeptanz_im_Fernabsatzgeschaeft%20_2016-03_V01.pdf

 

6) Liefer- und Versandbedingungen

6.1. Die Lieferung der Ware erfolgt auf dem Versandweg, an die von dem Kunden angegebene Lieferadresse, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

6.2. Bei Lieferung per Spedition erfolgt die Lieferung der Ware „frei Bordsteinkante“, also bis zu der nächst gelegenen öffentlichen Bordsteinkante der Lieferadresse. Dies gilt, solange sich aus den Versandinformationen im Online-Shop des Verkäufers nichts anderes ergibt und nichts anderes vereinbart wurde.

6.3. Bei einer erfolglosen Zustellung der Ware, das bedeutet, dass Transportunternehmen sendet die Ware an den Verkäufer zurück, trägt der Kunde die Kosten für den Versand. Dies gilt nicht, wenn er den Umstand zur erfolgslosen Zustellung nicht zu vertreten hat, sein Widerrufsrecht erfolgreich ausgeübt hat oder er vorübergehender an der Annahme der Ware verhindert war, es sei denn der Verkäufer hat ihm die Lieferung der Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt.

6.4. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Dies gilt nicht, wenn der Kunde eigenständig ein nicht vom Unternehmen benanntes Transportunternehmen, Spediteur oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt beauftragt hat.

6.5. Im Falle von nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, behält sich der Verkäufer das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur, wenn der Verkäufer die Nichtlieferung nicht zu vertreten hat und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Es werden alle zumutbaren Anstrengungen von Seiten des Verkäufers unternommen, um die nicht lieferbare Ware zu beschaffen. Der Kunde wird im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware unverzüglich benachrichtigt und die bereits geleisteten Mitteln unverzüglich erstattet.

6.6 Bei Selbstabholung wird der Kunde zunächst von dem Verkäufer darüber informiert, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereitsteht. Nach Erhalt dieser E-Mail, kann der Kunde nach Absprache mit dem Verkäufer die Ware abholen, Versandkosten werden in diesem Fall nicht berechnet.

 

7) Mängelhaftung

7.1. Ist die Kaufsache mangelhaft, gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

7.2. Als Kunde, werden sie gebeten die angelieferte Ware auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zur überprüfen und bei dem Zusteller Beanstandungen zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

 

 

8) Haftung

8.1. Wir haften jeweils uneingeschränkt bei Vorsatz oder groben Fahrlässigkeit, bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haften wir ohne Einschränkungen bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen gesetzlich geregelten Fällen.

8.2. Bei fahrlässiger Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß der vorherstehenden Ziffern uneingeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die aus der Natur des Vertrages hervorgehen und deren Verletzung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages verhindern und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf.

8.3. Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

8.4. Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzliche Vertreter.

8.5. Die Verfügbarkeit der Datenkommunikation über das Internet, kann nach dem derzeitigen Stand der Technik, nicht jederzeit und fehlerfrei gewährleistet werden. Wir haften deswegen nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Website und der dort angebotenen Dienstleistungen.

 

9) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland  unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates , in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat,  gewährte Schutz nicht entzogen wird.

 

10) Alternative Streitbeilegung

10.1.Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

10.2.Streitbeilegung: Die EU-Kommission wird im ersten Quartal 2016 eine Internetplattform zur Online- Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereitstellen. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen, dienen. Die OS-Plattform wird unter folgendem Link erreichbar sein: http://ec.europa.eu/consumers/odr

© 2016 Mayer Chess. Seit 1984.